Was ist Arylex?

Das von Dow AgroSciences entwickelte und patentierte Arylex ™ active ist ein innovatives Herbizid zur Bekämpfung von breitblättrigen Unkräutern in Getreide und anderen Kulturen.

Als erster Wirkstoff aus der Gruppe der Arylpicolinate gehört Arylex einer neuen Strukturklasse innerhalb der Gruppe O der HRAC Klassifizierung an. Arylex gehört zur  nächsten Generation von Wirkstoffen mit dieser einzigartigen Wirkungsweise und bietet eine ausgezeichnete Pflanzenverträglichkeit, Wirksamkeit und Flexibilität.

Wie wirkt Arylex

Nach Absorption durch die Blätter und Wurzeln der anfälligen Pflanzenarten werden die Arylex-Moleküle in die aktive Form metabolisiert, symplastisch über das gesamte Gefäßsystem transportiert und im Vegetationskegel angesammelt.

Arylex-Moleküle werden schnell von den Zellen der Pflanze aufgenommen. Das Herbizid übernimmt hier die Funktion natürlich vorkommender Hormone durch die Bindung an spezifische Auxinrezeptoren im Zellkern. Es ist diese Art der Anbindung, die Arylex von anderen synthetischen Auxinherbiziden unterscheidet.

Die Bindung von Arylex an die Auxinrezeptoren löst den Abbau von Repressorproteinen aus, die normalerweise die auxinregulierten Gene im Zellkern stabilisieren.Das Fehlen der Repressorproteine aktiviert die auxinregulierten Gene, die nur wenige Minuten nach der Applikation eine Kettenreaktion von ungeregeltem Wachstum in anfälligen Pflanzen induzieren.

Dies führt Innerhalb weniger Stunden nach der Anwendung zu einer Störung und einem Kontrollverlust  der unterschiedlichsten Prozesse in der Pflanze. Das normale Wachstum der Pflanze ist nicht mehr gewährleistet.Innerhalb von wenigen Stunden bis zu einigen Tagen treten visuelle Symptome auf und führen innerhalb von wenigen Wochen nach der Anwendung zu einem Absterben anfälliger Arten.

Die wichtigsten Vorteile

AUSGEZEICHNETE VERTRÄGLICHKEIT

Arylex kann mit hoher Sicherheit bei einer Vielzahl von Winter- und Sommergetreidearten bereits zu einem frühen Blattstadium bis kurz vor Sichtbarwerden der Ähre angewendet werden.

Anders als bei empfindlichen Arten, wird Arylex nach der Aufnahme durch die Getreidepflanze schnell in eine nichtaktive Form metabolisiert.

Der Zusatz von einem Safener wie Cloquintocet erhöht die Fähigkeit der Getreidepflanze, das Produkt zu metabolisieren, was die Selektivität und die Pflanzenverträglichkeit über ein breites Anwendungsfenster sicherstellt.

img_excellent_safety

ÜBERLEGENE WIRKSAMKEIT

Arylex™ active zeichnet sich gegenüber anderen synthetischen Auxinherbiziden durch seine überlegene Wirksamkeit  bei gleichzeitig niedriger Aufwandmenge aus.

Aufwandmengen von 5 bis 7,5 Gramm Wirkstoff pro Hektar kontrollieren effektiv viele herkömmliche und invasive breitblättrige Unkräuter, darunter mehrere ALS- oder Sulfonylharnstoff- resistente Arten.

img_superior_efficacy

SEHR GUTE MISCHBARKEIT

Neben der überlegenen Wirksamkeit ist Arylex mit vielen anderen Dow AgroSciences Wirkstoffen mischbar. Arylex bildet die Grundlage für eine neue Familie  von maßgeschneiderten Produkten und bietet den Landwirten eine sichere Kontrolle über ein breites Spektrum von  Unkräutern mit niedrigen Aufwandmengen, geringer Umweltbelastung und wenigen Anwendungsbeschränkungen.

img_high_compatibility

AUSSERGEWÖHNLICHE FLEXIBILITÄT

Ein wichtiger Vorteil von Arylex™ active ist seine Flexibilität. Im Gegensatz zu den meisten anderen synthetischen Auxinherbiziden wirkt Arylex auch sehr gut bei kalten und nassen Bedingungen im Spätherbst oder Frühjahr.

Die Fähigkeit von Arylex selbst  unter schwierigen Bedingungen eine sichere Kontrolle über viele problematische Unkräuter zu gewährleisten, gestattet einen längeren Behandlungszeitraum und gibt den Landwirten eine unvergleichliche Flexibilität und Sicherheit.

Mit Arylex haben Landwirte auch eine konkurrenzlose Entscheidungsfreiheit in Bezug auf die Fruchtfolgegestaltung. Arylex wird in Boden- und Pflanzenrückständen schnell abgebaut, sodass ein sicherer Nachbau einer Vielzahl von Kulturen im Rahmen der Fruchtfolge möglich ist.

img_exceptional_flexibility